S02E11 Seriensprechstunde – Maxi

avatar Ulrike
avatar Marco

Marco hat ein neues Gesprächsthema für Treffen mit seiner Mutter: Serien. Und was liegt da näher, als Marcos Mutter Maxi gleich mal mit Serientipps zu versorgen? Wir haben sie in die Seriensprechstunde eingeladen – und empfehlen ihr: “Downton Abbey”, “Everwood”, “Grace and Frankie” und “Catastrophe”.

Marcos Serientipps:
“Grace and Frankie”: Eine Serie über zwei Frauen, die sich und ihre Selbstbilder Mitte 70 noch einmal neu definieren müssen, nachdem ihre Ehemänner sich von ihnen trennen, weil sie homosexuell sind.
läuft bei: Netflix, Amazon, Google Play
Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=CDv6PRi1SgQ

“Catastrophe”: Auch hier geht es um das Neufinden von Rollen und Hinterfragen, wer man ist – diesmal im Lebensabschnitt um die 40: Nach einer einwöchigen Affäre ist die Irin Sharon vom Amerikaner Rob schwanger. Was als belangloses Techtelmechtel gedacht war, wird nun aber zu einer ernsten Beziehung.
läuft bei:  Amazon
Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=MHkVZYK0rpQ

Ulrikes Serientipps:
“Downton Abbey”: Historiendrama, das Anfang des 20. Jahrhunderts in Großbritannien spielt und die Charaktere der Herrschaft und der Dienerschaft gleichermaßen beleuchtet.
läuft bei: Amazon Prime, Maxdome, iTunes
Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=5X8J93EhpVo

“Everwood”: Warmherziges Familien-Drama in den Rocky Mountains, Coming-of-Age inklusive.
läuft bei: iTunes (leider nur eine Staffel), DVD
Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=9IquzijUvuY

Maxis Serientipp:
“McLeods Töchter”: Geschichte über fünf junge Frauen, die eine heruntergewirtschaftete Rinderfarm in Australien retten wollen.
läuft bei: Watchbox.de (gratis), DVD
Trailer: Es gibt leider keinen empfehlenswerten Trailer.

Wir freuen uns über eine finanzielle Unterstützung. 🙂  Wer das machen möchte – das geht über unser Profil bei Steady:
https://steadyhq.com/de/seriensprechstunde

Hier könnt Ihr der “Seriensprechstunde” auf Twitter folgen: @seriensprechstd
Und hier könnt Ihr Ulrike folgen: @FrauClodette
Marco findet Ihr hier: @themaastrix

9 Antworten auf „S02E11 Seriensprechstunde – Maxi“

  1. Schön, dass Ihr wieder da seid!

    Dass Grace & Frankie von “der LGBT Community gefeiert wird” kann ich mir schwer vorstellen. Für mich sieht das eher so aus, als würden Schwule (wie eigentlich immer in Serien) als kuriose Randfiguren ohne wirkliche Bedeutung benutzt.

    Komisch finde ich allerdings, dass Ihr die Tatsache, dass das Schwulsein der Männer keine Rolle spielt, explizit als Qualitätsmerkmal der Serie darstellt.

    1. Ich hatte u. a. diese Geschichte https://www.out.com/television/2017/3/29/praise-grace-frankie-season-3 in der Vorbereitung gelesen… – mein Eindruck war eher, dass die Männer (und explizit nicht schwule Männer) als kuriose Randfiguren funktionieren. Das Schwulsein in den Vordergrund zu stellen wäre m. M. n. ein einfacher Weg gewesen, diese Serie als Comedy funktionieren zu lassen, und hier wurde ein etwas komplexerer Weg gewählt.

        1. mmh: das scheint ein styling-problem zu sein – wenn du auf “diese Geschichte” klickst, öffnet sich die Seite, aber die Link-Unterstreichung ist komischerweise weg. Ich hab gerade mal Plugins konfiguriert und Dinge aktualisiert (das open-graph-Problem sollte gelöst sein) – aber es ploppen hier neue Dinge auf… andere Leute sammeln Briefmarken…

    2. Hej Stefan,
      es gibt mittlerweile glücklicherweise einige Serien, in dem Schwule und Lesben eben keine kuriosen Randfiguren mehr sind – und es werden in Zukunft hoffentlich noch einige mehr.
      Ich hatte Marcos Äußerung so verstanden, dass er es interessant findet, dass man sich bei “Grace and Frankie” auf die Frauen konzentriert, also wie das Coming Out ihrer Männer ihr Leben verändert. Kuriose Randfiguren sind die Männer in dieser Serie nicht, sie haben ihren Raum und sind die wichtigsten Nebenfiguren. Aber: In der Serie sind eben die Frauen die Hauptfiguren. 🙂

  2. Schön wieder von euch zu hören!

    Ich war ja als Teenie ein harter Vox Junkie. Ich hab sie alle gesehen ^^ Und Everwood und McLeods Töchter hab ich auch total gern gemocht. Kann nur unterstreichen was Maxi zu Mcleods Töchtern gesagt hatte 🙂

    Gute Besserung weiterhin an Ulrike!

    Lieben Gruß

    1. Hej Friederike,
      danke schön! Wir freuen uns auch. 🙂
      Ja, Vox hatte eine Zeitlang wirklich schöne Serien im Nachmittagsangebot. Dort habe ich die “Gilmore Girls” entdeckt! Und “Für alle Fälle Amy” habe ich auch sehr gerne gesehen …
      Liebe Grüße!
      Ulrike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.