S04E03 – Pilotencheck: Die deutsche Netflix-Serie “Skylines”

Deutsche Rapper und deutsche Hochhäuser: Die Serie “Skylines” spielt in Frankfurt und dreht sich um organisierte Kriminalität und Rap-Musik. Wir schauen die erste Folge und fragen uns danach im Pilotencheck: Weitergucken – ja? nein? vielleicht?

“Skylines”: Der Hiphop-Nerd Jinn (Edin Hasanovic) will als DJ und Produzent den Durchbruch schaffen. Und hofft, beim erfolgreichen Label Skyline Records in Frankfurt/Main unter Vertrag genommen zu werden. Doch die deutsche Serie spielt nicht nur im Label-Business, sondern in der ersten Folge werden auch Handlungsstränge aufgebaut, in denen es um Drogen, Organisierte Kriminalität und das Finanzwesen geht.
Für “Skylines” hat die Produktionsfirma allerlei bekannte deutsche Rapper*innen zusammengetrommelt: zum Beispiel Olexesh, Azad, Miss Platnum oder auch Celo und Abdi.
Die erste Staffel umfasst sechs Folgen, ob es eine zweite geben wird, soll erst erst ein paar Wochen nach Veröffentlichung entschieden werden.
Läuft hier: seit 27. September bei Netflix
Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=e5bE-8n0_5Q

Wenn Ihr die Pilotfolge von “Skylines” ebenfalls gesehen habt – wie lautet Euer Urteil? Weitergucken – ja? nein? vielleicht? Schreibt uns die Antwort in die Kommentare auf unserer Site seriensprechstunde.de!

Wir freuen uns über eine finanzielle Unterstützung. 🙂 Wer das machen möchte – das geht über unser Profil bei Steady:
https://steadyhq.com/de/seriensprechstunde

Bei Twitter gibt’s die “Seriensprechstunde” auch: @seriensprechstd
Hier könnt Ihr Marco folgen: @themaastrix
Und hier findet Ihr Ulrike: @frauclodette

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.